SPD: Stadt sollte Alte Post anmieten oder kaufen

Veröffentlicht am 03.05.2018, 00:42 Uhr     Druckversion

Ralph Baum

Bad Bramstedt. Die Bad Bramstedter SPD plädiert dafür, dass die Stadt Bad Bramstedt sich ernsthaft um die ehemalige Post im Landweg kümmern möge: anmieten oder kaufen.

SPD-Vertreter Ralph Baum: „Ob Übungsräume für das BT-Orchester,  ob Sozialverband, ob Volkshochschule, ob die Bramstedter Tafel, die aus allen Nähten platzt – alle brauchen Raum. Wir meinen, dass die Stadtverordneten bald nach der Wahl entscheiden sollten, sich dieses Gebäude zu sichern. Auch als neues, größeres Jugendzentrum mit Gelegenheit für Musikveranstaltungen haben wir die Immobilie schon diskutiert. Es gibt also vielfältige Nutzungsideen für dieses zentral gelegene Gebäude, da sollte man nicht mehr lange zögern.“

Die SPD plädiert schon seit geraumer Zeit in den entsprechenden Ausschüssen für diese Maßnahme, konnte aber bislang keine Mehrheit finden. Baum: „Der Leerstand dieses Hauses in einer unserer Innenstadtstraßen ist nicht gut, und weil wir vielfältige Verwendung für dieses Gebäude haben, bringt es wieder Leben an dieses Ende des Landweges – das ist schon einmal für sich genommen gut.“

Die SPD hofft, dieses Thema nach dem 6.5. in der gebotenen Sachlichkeit und Gründlichkeit in den Ausschüssen besprechen werden kann. Baum: „Wir sind froh, soviel ehrenamtliche Tätigkeit in Bad Bramstedt zu haben. Da wird an vielen Stellen Tolles geleistet. Das gilt es zu unterstützen.“




Ihre neue Bürgermeisterin

Homepage Verena Jeske

 

Es ist Zeit für einen Wechsel - neuer Schwung für Bad Bramstedt

Helfen Sie mit: SPENDEN

Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Wahlkämpfe kosten Geld. 
Helfen Sie uns mit Ihrer SPENDE* weiterhin erfolgreiche und fortschrittliche Politik für Bad Bramstedt zu betreiben.  Jeder Euro ist willkommen.

Konto: SPD Ortsverein Bad Bramstedt
IBAN: DE10230510300000101567
BIC: NOLA21DESHO


* Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, Jeder Steuerzahler kann bis zu 1.650 EUR an Parteispenden steuerlich geltend machen, in der Form, dass 50% von der Steuer ‚erstattet‘ werden. Weitere 1.650 EUR zum persönlichen Steuersatz als Sonderausgaben.

Kontakt

SPD Ortsverein
c/o Klaus-Dieter Hinck
Brambusch 21
OV-Telefon: 04192-1554
kontakt[at]spd-bb.de       admin

SPD Bundespartei Aktuelles
SPD Kreisverband
Mit uns verbunden ... Links