Zeitungskommentar: Lehrstück für schlechte Politik

Veröffentlicht am 19.05.2018, 18:43 Uhr     Druckversion

Ein Kommentar, der uns aus dem Herzen spricht, von Sylvana Lublow  / Segeberger Zeitung Redaktion Bad Bramstedt:

Die Kommunalpolitiker hatten keine andere Wahl. Über zwei Millionen Euro für einen schöneren Schulhof und mehr Parkplätze sprengen jeden Rahmen. Die Neugestaltung des Bleecks, Bad Bramstedts Herzstück, hatte vor drei Jahren 1,5 Millionen Euro gekostet. Dennoch ist die Enttäuschung bei Schülern und Schulleitung an der JFS verständlich. Vor der Kommunalwahl am 6. Mai war ihnen von CDU, FDP und Grünen versprochen worden, die auch damals schon bekannten Pläne umzusetzen. Schließlich gehe es um Ausgaben für die Bildung, da dürfe man nicht knauserig sein. Baubeginn sollte schon im Sommer sein – voreilige Wahlversprechen, ohne das wirkliche Kostenausmaß zu kennen. Nun beginnt alles wieder von vorne. Neue Pläne sollen her, wahrscheinlich wird der Umbau auf mehrere Jahre gestreckt werden. Die meisten Jugendlichen, die im vergangenen Jahr für die Pläne demonstriert hatten, werden die Fertigstellung wohl kaum noch als Schüler mitbekommen. Ein Lehrstück, wie Politik nicht sein sollte.

Dazu der Artikel




Kontakt

SPD Ortsverein
c/o Klaus-Dieter Hinck
Brambusch 21
OV-Telefon: 04192-1554
kontakt[at]spd-bb.de       admin

SPD Bundespartei Aktuelles
SPD Kreisverband
Mit uns verbunden ... Links