SPD: Spielplatz Bissenmoor – wir bleiben dran!

Veröffentlicht am 03.07.2018, 14:15 Uhr     Druckversion

Karin Steffen

Bad Bramstedt. Die SPD lässt nicht locker, wenn es um die Schaffung des großen Spielplatzes im Wohngebiet Bissenmoor geht.

In der gestrigen Sitzung des Bauausschusses fragte die Stadtverordnete Karin Steffen zum wiederholten Mal nach dem Planungsstand.

„Bevor nun endlich die Ausschreibung erfolgen kann, müssten mindestens noch zwei Punkte geklärt werden“, antwortete der Bauamtsleiter und nannte von der bautechnischen Seite die Rückmeldung des Ausschusses, inwieweit und wo dort noch Beleuchtung ergänzt werden soll. Der zweite Punkt bezieht sich auf die Finanzierung.


Laut Stadtverwaltung hätten die Erschließungsgesellschaften ihren finanziellen Beitrag zum Spielplatz bereits geleistet und seien nicht mehr in die Pflicht zu nehmen. Eine nicht unerhebliche Restsumme müsste somit von der Stadt getragen werden. Dazu haben die Stadtverordneten allerdings noch Nachfragen, da ein Beschluss über die Erfüllung oder die Abänderung der Auflagen des Erschließungsvertrages aus 1999/2000 offenbar bislang in keinem Ausschuss gefasst wurde. Die Antwort der Verwaltung dazu steht noch aus.

 

Die Diskussion und Abstimmung hierüber wurde vom Ausschussvorsitzenden Herrn Wrage (CDU) auf die nächste Sitzung im September geschoben. „Ein Baubeginn für den Spielplatz noch in diesem Jahr scheint somit unwahrscheinlich“, so Karin Steffen. „Aber wir werden dran bleiben und uns vehement für eine schnelle Umsetzung des Spielplatzes einsetzen. Es kann nicht sein, dass dort im Eiltempo Häuser für junge Familien entstehen, aber der Bau eines ordentlichen Spielplatzes für die vielen Kinder im Wohngebiet Bissenmoor schon seit Jahren verschleppt wird. Da hat man die Erschließungsträger seitens der Verwaltung viel zu lange mit Samthandschuhen behandelt.“

 




Helfen Sie mit: SPENDEN

Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Wahlkämpfe kosten Geld. 
Helfen Sie uns mit Ihrer SPENDE* weiterhin erfolgreiche und fortschrittliche Politik für Bad Bramstedt zu betreiben.  Jeder Euro ist willkommen.

Konto: SPD Ortsverein Bad Bramstedt
IBAN: DE10230510300000101567
BIC: NOLA21DESHO


* Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, Jeder Steuerzahler kann bis zu 1.650 EUR an Parteispenden steuerlich geltend machen, in der Form, dass 50% von der Steuer ‚erstattet‘ werden. Weitere 1.650 EUR zum persönlichen Steuersatz als Sonderausgaben.

Kontakt

SPD Ortsverein
c/o Klaus-Dieter Hinck
Brambusch 21
OV-Telefon: 04192-1554
kontakt[at]spd-bb.de       admin

SPD Bundespartei Aktuelles
SPD Kreisverband
Mit uns verbunden ... Links