SPD beantragt, Klimanotfall für Bad Bramstedt zu beschließen

Veröffentlicht am 04.06.2019, 00:38 Uhr     Druckversion

Selbstverpflichtung zu mehr Klimaschutz geht in den Umweltausschuss

Bad Bramstedt.  Die Bad Bramstedter SPD beantragt, in Bad Bramstedt den Klimanotfall auszurufen und fordert, dass Bad Bramstedt den Beispielen von Kiel, Lübeck, Bad Segeberg und anderen Orten folgen möge.  Ralph Baum, Mitglied im Ausschuss für Planungs- und Umweltangelegenheiten: „Man kann auf die große Politik warten oder man kann schon vorher auf örtlicher Ebene alles tun, um dem Thema Klimaschutz die erforderliche Aufmerksamkeit zu verschaffen. Wir möchten, dass wir sofort das tun, was wir Ort leisten können und nicht auf die großen Entscheidungen warten.“

 

Im Detail lautet der Antrag der SPD:

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bad Bramstedt ruft für die Stadt den Klimanotfall (Climate Emergency) aus und bekennt sich zu den Zielen dieser weltweiten Initiative. Die Eindämmung des Klimawandels und seiner Folgen hat für uns Priorität.

Die Stadt Bad Bramstedt unterstützt ausdrücklich das Engagement all derjenigen, die sich für den Klimaschutz einsetzen. Die Stadt Bad Bramstedt räumt allen Maßnahmen zur Eindämmung der Klimakrise höchste Priorität ein und prüft ab sofort bei ihren Entscheidungen die Auswirkungen auf das Klima und bevorzugt Lösungen, die sich positiv auf Klima-, Umwelt-, und Artenschutz auswirken.

 

Die SPD weiß, dass dies in erster Linie eine Selbstverpflichtung der Stadt ist und in vielen einzelnen Maßnahmen Niederschlag finden muss. Ralph Baum „Wir arbeiten derzeit in der Stadt an der Erstellung eines Klimakonzeptes, das den Weg der nächsten Jahre weisen soll. Aber bereits vorher werden wir Bebauungspläne erarbeiten oder öffentlichen Neu- und Umbauten erstellen. Dabei ist die Selbstkontrolle und die Priorität des Klimaschutzes gefragt. Daher macht dieser Antrag absolut Sinn.“

 

Die SPD hofft, breite Unterstützung in den anderen Parteien zu finden „Klima ist weder blau oder grün noch rot oder schwarz - mehr Klimaschutz ist nicht nur notwendig, er ist überfällig.“

------------------

Zwischenstand der Kommunen mit entsprechenden Beschlüssen: https://www.klimabuendnis-hamm.de/klimanotstand-in-jedem-rathaus/




Demnächst:

19.06.2019
SPD Bad Bramstedt

19:00 Uhr, Zukunftskonzept ...

Helfen Sie mit: SPENDEN

Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Wahlkämpfe kosten Geld. 
Helfen Sie uns mit Ihrer SPENDE* weiterhin erfolgreiche und fortschrittliche Politik für Bad Bramstedt zu betreiben.  Jeder Euro ist willkommen.

Konto: SPD Ortsverein Bad Bramstedt
IBAN: DE10230510300000101567
BIC: NOLA21DESHO


* Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, Jeder Steuerzahler kann bis zu 1.650 EUR an Parteispenden steuerlich geltend machen, in der Form, dass 50% von der Steuer ‚erstattet‘ werden. Weitere 1.650 EUR zum persönlichen Steuersatz als Sonderausgaben.

Kontakt

SPD Ortsverein
c/o Klaus-Dieter Hinck
Brambusch 21
OV-Telefon: 04192-1554
kontakt[at]spd-bb.de       admin

SPD Bundespartei Aktuelles
SPD Kreisverband
Mit uns verbunden ... Links