Lehrkräftemangel bekämpfen

Veröffentlicht am 10.09.2019, 12:07 Uhr     Druckversion

Stefan Weber (MdL)

"Ich begrüße die Bemühungen der Bildungsministerin gerade für unseren Kreis Segeberg sehr," sagt der Landtagsabgeordnete Stefan Weber (SPD).

Er bezieht sich auf die Ankündigung der Bildungsministerin Prien: „Die Kreise Dithmarschen, Segeberg, Herzogtum Lauenburg und Steinburg können mit einem Regionalzuschlag um Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst werben“

Weber: "Viele meiner Gespräche mit Leitungen der Grundschulen im Kreis haben ergeben, dass es besonders im Hamburger Umland schwierig ist, freie Lehrerstellen zu besetzten. Ein Regionalzuschlag könnte hier helfen." Allerdings stelle Weber die Frage ob dies für alle Grund- und Förderschulen oder nur für ausgewählte Schulen gelte. Sollten nicht alle Schulen gleichbehandelt werden, könnte dies zu Konkurrenzen zwischen den einzelnen Schulen und auch den Kreisen führen, so Weber weiter und schließt sich damit der Kritik seines Fraktionskollegen Martin Habersaat an. Der bildungspolitischer Sprecher Habersaat fordert von der Ministerin die Auswahl der Schulen noch transparent zu machen.




Helfen Sie mit: SPENDEN

Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Wahlkämpfe kosten Geld. 
Helfen Sie uns mit Ihrer SPENDE* weiterhin erfolgreiche und fortschrittliche Politik für Bad Bramstedt zu betreiben.  Jeder Euro ist willkommen.

Konto: SPD Ortsverein Bad Bramstedt
IBAN: DE10230510300000101567
BIC: NOLA21DESHO


* Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, Jeder Steuerzahler kann bis zu 1.650 EUR an Parteispenden steuerlich geltend machen, in der Form, dass 50% von der Steuer ‚erstattet‘ werden. Weitere 1.650 EUR zum persönlichen Steuersatz als Sonderausgaben.

Kontakt

SPD Ortsverein
c/o Klaus-Dieter Hinck
Brambusch 21
OV-Telefon: 04192-1554
kontakt[at]spd-bb.de       admin

SPD Bundespartei Aktuelles
SPD Kreisverband
Mit uns verbunden ... Links