SPD: Es geht um Bad Bramstedts Zukunft – auf zur Einwohnerversammlung am 28.11. !

Veröffentlicht am 17.11.2019, 20:34 Uhr     Druckversion

Bad Bramstedt.  „Die Einwohnerversammlung am 28.11. stellt weitere Weichen, darum sollte man unbedingt teilnehmen“, ruft SPD-Ortsvereinsvorsitzender Klaus-Dieter Hinck  die Bürgerinnen und Bürger in Bad Bramstedt auf.

Schwerpunkthema am nächsten Donnerstag wird die Präsentation der bisherigen Ergebnisse für das Zukunftskonzept Daseinsvorsorge sein.

Dieses Konzept muss die Stadt erstellen, um aus dem Städtebauförderungsprogramm “Kleinere Städte und Gemeinden –überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke” des Landes Schleswig-Holstein und des Bundes  Mittel zu bekommen.  

„Dieses Programm ermöglicht der Stadt, erhebliche Zuschüsse für Projekte in verschiedenen Bereichen der Daseinsvorsorge,“ hebt Klaus-Dieter Hinck hervor, „das wird uns beim Neubau der Feuerwehr ebenso helfen können, wie bei Ärztehaus, Bücherei oder Sportanlagen.“

Ein Projektteam aus Stadtverordneten, Vertretern der Umlandgemeinden und weiteren Vertretern z.B. des Bürger-und Verkehrsvereins hat in den letzten Wochen und Monaten die Arbeit der GEWOS und der BIG Städtebau begleitet, die als Profis das Konzept im Auftrag der Stadt erarbeiten.

Am 19. Juni fand eine erste Beteiligungsrunde mit allen interessierten Bürgern aus Bad Bramstedt und Umland  statt und über das Internet konnten sich alle zusätzlich in den letzten Monaten mit ihren Ideen einbringen.

In der Einwohnerversammlung werden diese Ergebnisse präsentiert sowie weitere Anregungen und Meinungen der Bewohnerschaft aufgenommen. „Das wird interessant werden und wir hoffen auf rege Beteiligung, es geht um unser aller Zukunft am Ort“ sagt Klaus-Dieter Hinck.

 




Helfen Sie mit: SPENDEN

Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Wahlkämpfe kosten Geld. 
Helfen Sie uns mit Ihrer SPENDE* weiterhin erfolgreiche und fortschrittliche Politik für Bad Bramstedt zu betreiben.  Jeder Euro ist willkommen.

Konto: SPD Ortsverein Bad Bramstedt
IBAN: DE10230510300000101567
BIC: NOLA21DESHO


* Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, Jeder Steuerzahler kann bis zu 1.650 EUR an Parteispenden steuerlich geltend machen, in der Form, dass 50% von der Steuer ‚erstattet‘ werden. Weitere 1.650 EUR zum persönlichen Steuersatz als Sonderausgaben.

Kontakt

SPD Ortsverein
c/o Klaus-Dieter Hinck
Brambusch 21
OV-Telefon: 04192-1554
kontakt[at]spd-bb.de       admin

SPD Bundespartei Aktuelles
SPD Kreisverband
Mit uns verbunden ... Links