FDP und CDU ignorieren Elternwillen – Busshuttle nach Weddelbrook soll stattfinden

Veröffentlicht am 28.06.2020, 00:34 Uhr     Druckversion

Bad Bramstedt. Die Bad Bramstedter SPD und die Grünen sind mit Ihrem Ansinnen gescheitert, das in ihren Augen zu teure und wenig effektive Vorhaben für eine Ganztagsbetreuung in Weddelbrook samt Buspendelverkehr zu verhindern. 

Am Donnerstagabend beschlossen die Bürgermeister aus den Landgemeinden des Schulverbandes Bad Bramstedt zusammen mit der Bad Bramstedter FDP und dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Wrage künftig mehrmals am Tag mit einem Bus vom viel zu schmalen  Hoffeldweg nach Weddelbrook zu fahren, um sie dort für eine kurze Zeit zu betreuen und dann wieder zurückzufahren. Nach dem aktuellen Konzept kann nicht einmal jedem Kind ein Sitzplatz garantiert werden.

Nicht nur SPD und Grüne sprachen sich gegen diese „Lösung“ aus, sondern auch aus der anwesenden Elternschaft wurde massiver Protest erhoben und die Elternbeiratsvorsitzende trug vor, dass das nicht dem Willen von 90% der betroffenen Eltern entspreche. Doch Weddelbrooks Bürgermeister Gärtner zog auch diese Aussage in Zweifel und ließ die Beiratsvorsitzende wie eine Lügnerin dastehen.

Weder in FDP noch CDU noch bei den Landbürgermeistern ließ sich jemand erweichen. Mit der Macht der absoluten Stimmenmehrheit fegte man die Bedenken und Wünsche der Eltern ebenso vom Tisch wie einen neuen Kompromissvorschlag der Schulverbandsvorsteherin.

CDU-Mann Wrage sprach sich zum wiederholten Male dagegen aus, derzeit einen Anbau an der Schule am Hoffeldweg in Angriff zu nehmen – Offene Ganztagsschule, so meint er, sei eine freiwillige Leistung  zu der die Stadt nicht verpflichtet sei und sich auch nicht leisten könne. Sein Fraktionskollege Brumm unterstützte ihn in dieser Positionierung.

Die SPD möchte den betroffenen Eltern noch einmal ihr Bedauern über den Verlauf dieser Sitzung und den daraus resultierenden Konsequenzen aussprechen.




Helfen Sie mit: SPENDEN

Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Wahlkämpfe kosten Geld. 
Helfen Sie uns mit Ihrer SPENDE* weiterhin erfolgreiche und fortschrittliche Politik für Bad Bramstedt zu betreiben.  Jeder Euro ist willkommen.

Konto: SPD Ortsverein Bad Bramstedt
IBAN: DE10230510300000101567
BIC: NOLA21DESHO


* Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, Jeder Steuerzahler kann bis zu 1.650 EUR an Parteispenden steuerlich geltend machen, in der Form, dass 50% von der Steuer ‚erstattet‘ werden. Weitere 1.650 EUR zum persönlichen Steuersatz als Sonderausgaben.

Kontakt

SPD Ortsverein
c/o Klaus-Dieter Hinck
Brambusch 21
OV-Telefon: 04192-1554
kontakt[at]spd-bb.de       admin

SPD Bundespartei Aktuelles
SPD Kreisverband
Mit uns verbunden ... Links