WILLKOMMEN bei der SPD Bad Bramstedt - DIE AKTIVEN vor Ort

SPD:  Glaubwürdigkeit sieht anders aus -
CDU-Votum zur Bürgermeisterwahl nicht nachvollziehbar

Klaus-Dieter HinckBad Bramstedt. „Zum Glück bestimmen die Wählerinnen und Wähler, wer in Bad Bramstedt Bürgermeisterin oder Bürgermeister wird, und nicht eine Partei.“ Mit diesen Worten kommentiert der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Klaus-Dieter Hinck das Votum der CDU, sich nun doch mit einer knappen Mehrheit hinter den Amtsinhaber zu stellen.

 „Noch Anfang Juli hat der Fraktionsvorsitzende der CDU in der örtlichen Presse die große Keule geschwungen und sehr heftige Kritik im Namen der CDU an der Amtsführung des jetzigen Bürgermeisters geübt. Das klang schon nach Generalabrechnung und endete in dem Bedauern, leider keinen eigenen Gegenkandidaten gefunden zu haben. Woher kommt jetzt der 180°-Schwenk? Glaubwürdigkeit sieht anders aus – Klüngelei ist nicht ausgeschlossen.“

Damit spielt Hinck auf die Aussagen der CDU gegenüber der Presse an, es habe „offene Gespräche“ mit dem Bürgermeister gegeben und der „werde sich demnächst mehr Mühe geben“.
 Klaus-Dieter Hinck „‘Mehr Mühe geben‘ ist nach 18 Jahren Amtszeit ein eher vernichtendes Zeugnis und alles andere als eine Empfehlung für eine Wiederwahl.“

Doch für die Sozialdemokraten ist die Meinung der CDU nicht wichtig. Schon viele Bürgermeisterwahlen, so wie jüngst in Heide, haben gezeigt, dass die Wählerinnen und Wähler sehr gut wissen, wann Veränderung und Wechsel angesagt sind.
Die Direktwahl zum Bürgermeisteramt ist  für alle Wählerinnen und Wähler eine große Chance, für Veränderung zu sorgen,

Klaus-Dieter Hinck: "In der CDU wie auch bei den Grünen hat offenbar eine sehr große Zahl von Mitgliedern erkannt, dass es bei dieser Wahl auch eine echte Alternative gibt, die für den Wechsel steht, klare Führung in der Verwaltung und neuen Schwung in der Ortsentwicklung. Das kann Bad Bramstedt nur gut tun!"

Veröffentlicht von SPD Bad Bramstedt am: 13.08.2018, 14:22 Uhr (284 mal gelesen)
[Kommunalpolitik]
aus der Segeberger Zeitung vom 13.8.2018

 

 
Veröffentlicht von SPD Bad Bramstedt am: 07.08.2018, 11:48 Uhr (433 mal gelesen)
[Soziales]
Bad Bramstedt. Die Bad Bramstedter SPD plädiert erneut dafür,  die ehemalige Post im Landweg seitens der Stadt anzumieten, um neue Räumlichkeiten für die Bramstedter Tafel und andere Organisationen zu schaffen.

 
Veröffentlicht von SPD Bad Bramstedt am: 04.08.2018, 15:27 Uhr (446 mal gelesen)
[Schule]
Bad Bramstedt. Die SPD Bad Bramstedt spricht sich dafür aus, die nun von einer breiten Mehrheit getragenen Pläne zur Verkehrssicherung und zur Neugestaltung der Außenanlagen in Ruhe weiter zu beraten und abzuarbeiten.

 
Veröffentlicht von SPD Bad Bramstedt am: 30.07.2018, 02:10 Uhr (430 mal gelesen)
[Finanzen]
Bad Bramstedt. Die SPD Bad Bramstedt lässt ihren Ankündigungen Taten folgen und hat einen Antrag auf Senkung der Ausbaubeiträge bei der Bürgervorsteherin und dem zuständigen Ausschuss eingebracht.

 
Veröffentlicht von SPD Bad Bramstedt am: 20.07.2018, 13:37 Uhr (514 mal gelesen)
[Internet]
Bad Bramstedt. Die Bad Bramstedter SPD will den Ausbau der Glasfasertechnik in der Stadt beschleunigen.

 
Veröffentlicht von SPD Bad Bramstedt am: 19.07.2018, 01:47 Uhr (440 mal gelesen)
[Kinder und Jugend]
Bad Bramstedt. Die SPD  spricht sich dafür aus, dass mit dem Bau des großen Spielplatzes im Baugebiet Wohnpark Bissenmoor bald möglich begonnen wird. 

 
Veröffentlicht von SPD Bad Bramstedt am: 14.07.2018, 20:53 Uhr (543 mal gelesen)
[Kommunalpolitik]
„Verena Jeske ist unsere Empfehlung für unsere Bürgerinnen und Bürger für die Bürgermeisterwahl am 23. September. Am vergangenen Donnerstag hat unsere Mitgliederversammlung auf einstimmige Empfehlung unserer Findungskommission Frau Jeske  mit einem überzeugenden Votum als unseren Personalvorschlag für die Bürgermeisterwahl nominiert",

 
Veröffentlicht von SPD Bad Bramstedt am: 05.07.2018, 17:38 Uhr (522 mal gelesen)
[Internet]
Bad Bramstedt. Die Bad Bramstedter SPD ist erfreut, dass mittlerweile ein gutes Drittel der städtischen Haushalte die Möglichkeit hat, sich an Glasfaserkabel bis ins eigene Haus hinein anzuschließen.

 
Veröffentlicht von SPD Bad Bramstedt am: 03.07.2018, 14:15 Uhr (599 mal gelesen)
[Kinder und Jugend]
Bad Bramstedt. Die SPD lässt nicht locker, wenn es um die Schaffung des großen Spielplatzes im Wohngebiet Bissenmoor geht.

 
Veröffentlicht von SPD Bad Bramstedt am: 27.06.2018, 13:13 Uhr (508 mal gelesen)
[Finanzen]
Ausbaubeiträge – wenn  schon nicht abschaffen, dann so weit wie möglich senken!

 

217775 Aufrufe seit September 2001        
Ihre neue Bürgermeisterin

Homepage Verena Jeske

 

Es ist Zeit für einen Wechsel - neuer Schwung für Bad Bramstedt

Helfen Sie mit: SPENDEN

Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Wahlkämpfe kosten Geld. 
Helfen Sie uns mit Ihrer SPENDE* weiterhin erfolgreiche und fortschrittliche Politik für Bad Bramstedt zu betreiben.  Jeder Euro ist willkommen.

Konto: SPD Ortsverein Bad Bramstedt
IBAN: DE10230510300000101567
BIC: NOLA21DESHO


* Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt, Jeder Steuerzahler kann bis zu 1.650 EUR an Parteispenden steuerlich geltend machen, in der Form, dass 50% von der Steuer ‚erstattet‘ werden. Weitere 1.650 EUR zum persönlichen Steuersatz als Sonderausgaben.

Kontakt

SPD Ortsverein
c/o Klaus-Dieter Hinck
Brambusch 21
OV-Telefon: 04192-1554
kontakt[at]spd-bb.de       admin

SPD Bundespartei Aktuelles
SPD Kreisverband
Mit uns verbunden ... Links