Flohmarkt

Am Sonntag, den 27.8. findet wieder der alljährliche SPD Flohmarkt statt. Gerne schon einmal den Termin vormerken. Weitere Infos werden folgen.

Schülerin aus Sievershütten absolviert Praktikum bei Franz Thönnes in Berlin

Veröffentlicht am 03.02.2017, 10:09 Uhr     Druckversion

Franz Thönnes und Ronja Weber auf dem Dach des Reichstages

„Wie sieht es hinter den Kulissen des Deutschen Bundestages aus?“ Diese Frage stellte sich Ronja Weber aus Sievershütten schon länger. Um sie zu beantworten wandte sich die Schülerin des Alstergymnasiums in Henstedt-Ulzburg wegen eines Praktikums für ihr Hauptfach Wirtschaft und Politik an den SPD-Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes. Gerne ermöglichte er der Schülerin vom 16. bis zum 27. Januar 2017 zwei spannende Wochen in seinem Berliner Büro.

„Wie sieht es hinter den Kulissen des Deutschen Bundestages aus?“ Diese Frage stellte sich Ronja Weber aus Sievershütten schon länger. Um sie zu beantworten wandte sich die Schülerin des Alstergymnasiums in Henstedt-Ulzburg wegen eines Praktikums für ihr Hauptfach Wirtschaft und Politik an den SPD-Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes. Gerne ermöglichte er der Schülerin vom 16. bis zum 27. Januar 2017 zwei spannende Wochen in seinem Berliner Büro.

Während ihres Aufenthaltes hatte die 19-jährige Gymnasiastin nicht nur die Möglichkeit den Alltag eines Bundespolitikers kennen zu lernen, sondern konnte auch an mehreren Sitzungen von Ausschüssen des Deutschen Bundestages und Arbeitsgruppen der Fraktion teilnehmen. Bei Besuchen im Plenum und von Veranstaltungen des Praktikantenprogramms der SPD-Bundestagsfraktion hatte sie darüber hinaus die Gelegenheit die parlamentarischen Abläufe zu erfahren.

Am Ende ihres Schülerpraktikums in Berlin meint Ronja Weber: „Ich habe interessante Einblicke in den Arbeitsalltag eines Bundestagsabgeordneten bekommen und vor allem bei den außen- und innerpolitischen Veränderungen in der letzten Zeit war es ein spannendes Erlebnis dabei sein zu dürfen und alles haut nah mit zu kriegen“. Und der SPD-MdB Franz Thönnes begründet die Offenheit seines Büros für Praktikanten mit: „Es ist mir wichtig das politische Interesse junger Leute ernst zu nehmen. Darum habe ich Frau Weber gerne diese Möglichkeit geboten. Unser Land braucht Menschen, die sich Gedanken darüber machen wie wir gesellschaftlichen Zusammenhalt gestalten. Sie frühzeitig zu fördern bedeutet, etwas für die Zukunft unserer Demokratie zu tun.“

Bildunterschrift: Franz Thönnes und Ronja Weber auf der Dachterrasse des Reichtages 

Homepage: Franz Thönnes, MdB


Kommentare
Keine Kommentare
 
Franz Thönnes

Links
Wetter in Ellerau