SPD Fahrenkrug

Moderne Infrastruktur sichert hohe Mobilität

Veröffentlicht am 10.02.2012, 10:01 Uhr     Druckversion

Stefan Weber Mobilit√§t in St√§dten und Gemeinden sowie im l√§ndlichen Raum ist ein Zeichen von Lebensqualit√§t f√ľr die Menschen in der Region Segeberg West. Gute Verkehrsverbindungen erm√∂glichen den Menschen, ihre Arbeitspl√§tze zu erreichen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.
Der Individualverkehr, das eigene Auto, stellt dabei immer noch die häufigste Art der Personenbeförderung dar.
Die zunehmend wichtigere Rolle des √∂ffentlichen Personennahverkehrs mit Bahn und Bus und gerade inner√∂rtlich dem Fahrrad muss aber zuk√ľnftig in den Planungen noch mehr iim Mittelpunkt stehen.
Unter diesem Gesichtspunkt l√§dt der SPD-Landtagskandidat f√ľr den Wahlkreis Segeberg-West (u.a. Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen Bad Bramstedt und Ellerau) Stefan Weber zu einem Gedankenaustausch mit Experten der AKN, der S√ľdholsteinischen Verkehrsgesellschaft und des Allgemeinen deutschen Fahrradclubs ein. Eingeladen wurden ebenfalls die Betreiber des Vereins B√ľrgerbus und des Stadtbusses Kaltenkirchen.
Themen werden die Elektrifizierung der AKN-Strecke A1, die Querverkehre zwischen dem ländlichen Raum und den Bahnhöfen in zentralen Orten sowie verbesserte innerörtliche Verkehrsbeziehungen sein. Dabei soll auch die Rolle des Fahrrades als innerörtliches Verkehrsmittel durchleuchtet werden.
F√ľr musikalische Unterhaltung sorgt zwischendurch die ¬ĄM√∂nkloh Blues Band¬ď.
Die Veranstaltung findet statt am Freitag, den 24. Februar 2012 um 19.30Uhr im B√ľrgerhaus an der Beckersbergstra√üe 34 in Henstedt-Ulzburg. Stefan Weber l√§dt alle interessierten Mitb√ľrgerinnen und Mitb√ľrger herzlich ein.

Homepage: SPD-Segeberg


Kommentare

Keine Kommentare