SPD Kaltenkirchen

Willkommen bei der SPD in Kaltenkirchen!

Liebe Bürgerrinnen und Bürger aus Kaltenkirchen und Umgebung,

der SPD Ortsverein Kaltenkirchen und die Kaltenkirchener SPD Fraktion wünschen Ihnen ein gutes Jahr 2016. Wir wollen auch in 2016 Ihre Anliegen vertreten.

Wir freuen uns, dass in 2015 mit dem Bau des Penny-Marktes im Gebiet Kretelmoor begonnen wurde. Für eine  Verbesserung der Nahversorgung in diesem Bereich haben wir uns seit Jahren eingesetzt.

Unsere Forderung nach Einführung einer Oberstufe an einer Gemeinschaftsschule wurde leider in 2015 durch CDU und FDP verhindert. Auch unsere Forderungen zur Schaffung geförderter Wohnungen scheiterten in 2015 an den Fraktionen von CDU, FDP und ProKaki.

Die Kaltenkirchener SPD

 

Kommunalwahlprogramm

SPD Kaltenkirchen - neueste Artikel
Veröffentlicht von Franz Thönnes, MdB am: 24.06.2016, 10:19 Uhr (169 mal gelesen)
[Allgemein]
Vom 23. bis 25. Juni 2016 besuchte eine Gruppe des Gemeindetages Kreisverband Segeberg im Rahmen einer Studienreise Berlin. Auf dem Programm stand am ersten Tag auch ein Gespräch mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde eine Stunde über verschiedenste Themen diskutiert.

 
Veröffentlicht von Franz Thönnes, MdB am: 22.06.2016, 11:57 Uhr (233 mal gelesen)
[Allgemein]
Gute Nachrichten für den Kreis Segeberg

„Das in den USA angewandte unkonventionelle Fracking, bei dem Gestein in flacheren Schichten unter hohem Druck und Einsatz von Chemikalien zur Gasgewinnung aufgebrochen wird, verbieten wir unbefristet. Forschung hierzu ist nur nach Zustimmung der Länder möglich und die bisherige Erdgasförderung in Deutschland wird sauber“, so fasst SPD-MdB Franz Thönnes die wesentlichen Punkte zusammen, die auf Druck der Sozialdemokratie am 21. Juni 2016 von den Koalitionsfraktionen beschlossen worden sin
 
Veröffentlicht von Franz Thönnes, MdB am: 13.06.2016, 14:20 Uhr (541 mal gelesen)
[Allgemein]
Besuch im Deutschen Bundestag

In der vergangenen Woche besuchten 23 Bürgerinnen und Bürger aus den Kreisen Segeberg und Stormarn auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes die Bundeshauptstadt Berlin. Zusammen mit dem Unternehmen „Dienstwerker“ organisiert der SPD-Politiker bereits seit 2008 sogenannte Selbstzahlerfahrten. Diese sind notwendig geworden, weil es für Berlin-Reisen auf Einladung des Bundespresseamtes inzwischen deutlich mehr Interessenten und Anmeldungen als zur Verfügung stehende Plätze gibt.
 

240410 Aufrufe seit März 2002        
 
Torsten Albig

 

Franz Thönnes, MdB