SPD-Ortsverein Kayhude / Oering

 
Morgen 02.03.17

SPD-Segeberg
19:00 Uhr, Torsten Albig im Gespräch...

Die SPD in Oering

Für eine Partei oder Wählergemeinschaft ist es immer schwer Beachtung zu finden, wenn es ihr nicht gelingt, zur Kommunalwahl eine Kandidatenliste aufzustellen die dann über ihre gewählten Vertreter an der Ortspolitik teilnimmt. Diese Gruppe verschwindet oft bis zur nächsten Wahl. Zurzeit ist es die Situation der SPD in Oering.

Das soll sich ändern. Nach dem Zusammenschluss der Ortsvereine Oering und Kayhude ist der neue Vorstand fest entschlossen durch eine aktivere Öffentlichkeitsarbeit sowie bürgernahe Veranstaltungen interessierte Bewohner aus Oering zu finden, die bereit sind mit der SPD für die Gemeindevertretung in Oering zu kandidieren.

In Kayhude war es vor der jetzigen Legislaturperiode ähnlich. Die Personaldecke reichte nicht aus. Zur letzten Wahl gelang die Aufstellung einer SPD-Liste nur durch das Zusammengehen mit einer Wählergemeinschaft. Bis heute mit Erfolg.

In Oering wird auch nur mit Wasser gekocht und die kommunalpolitische Arbeit ist nicht anders wie in anderen Orten. Sie funktioniert nach bestimmten Regeln. Diese Regeln kann man lernen, wie alles im Leben. Und dann macht Kommunalpolitik auch Spaß und Freude.

Wir würden gerne, gemeinsam mit ihnen, die Zukunft in Oering mitgestalten!

Gerhard Pelzer

Links
Die Aufgaben sind verteilt

Auf der konstituierenden Sitzung der Kayhuder Gemeindevertretung, am 17. Juni sind die Ämter und Aufgaben verteilt worden.

Als Gemeindevertreter der SPD sind Gerhard Pelzer, Manfred Schnell und Rainer Süchting in das Gremium eingezogen.

     

  G.  Pelzer      M. Schnell      R. Süchting

"Wählbare Bürger/in" für die SPD sind Peter Casper, Peter Bruder und Gisela Bruder.

      

 P.  Casper        P.  Bruder       G. Bruder

 

Links
Es gibt viele Erklärungen für Politik.

 

Eine davon lautet:

„Die Zukunft wird nicht gemeistert von denen, die am Vergangenen kleben.“

Willy Brandt

Zu dieser Einsicht kamen auch die verbliebenen Mitglieder der SPD Ortvereine aus Oering und Kayhude. 

Beide Vereine waren alleine nicht mehr handlungsfähig. Zusammen aber sind sie in der Lage,  als eine funktionierende Einheit dar zustehen.

Am 6. Juni 2016 entstand der gemeinsame Ortsverein Kayhude / Oering.  

                                             

Ziel dieser Hochzeit ist es langfristig wieder in beiden Orten einen stabilen, mit ausreichend aktiven Mitgliedern besetzten SPD Ortsverein zu etablieren.

Ebenso wird es angestrebt, zur Kommunalwahl 2018 in Oering wie in Kayhude wieder eine SPD-Liste aufzustellen, um aktiv bei der Gestaltung der Dörfer mit zu wirken.

Der Neuanfang ist gemacht.  Wir sind bereit die Herausforderung anzunehmen!  

Jetzt müssen wir uns nur finden.

SPD Kayhude / Oering

 

"Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer.

Darum - besinnt Euch auf eure Kraft und darauf,

Dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat,

wenn Gutes bewirkt werden soll.

Auch von Willy Brandt

Veröffentlicht von SPD-Tangstedt am: 22.02.2017, 05:30 Uhr (162 mal gelesen)
[Allgemein]
SPD-Tangstedt lädt zum Skat, Knobeln, Fipsen

Die SPD Tangstedt (Kreis Stormarn) lädt zu Freitag, den 24.02.2017, um 18 Uhr herzlich zum diesjährigen Skatturnier in die Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Wilstedt, Am Dorfplatz 7, 22889 Tangstedt ein.

 
Veröffentlicht von SPD-Tangstedt am: 20.02.2017, 05:53 Uhr (204 mal gelesen)
[Allgemein]
Vorab: Die SPD Tangstedt gratuliert unserem zukünftigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier (SPD) zur Wahl und wünscht alles Gute für die Präsidentschaft.

Unsere ehrenamtlichen Gemeindevertreter/-innen beschäftigten sich anlässlich der Sitzung der Gemeindevertretung am 8. Februar mit einer Vielzahl von Themen. Im Zentrum stand die Verabschiedung des Gemeindehaushaltes 2017.

 
Veröffentlicht von Franz Thönnes, MdB am: 16.02.2017, 10:58 Uhr (481 mal gelesen)
[Allgemein]
Am Mittwoch, dem 15. Februar 2017, fand im Deutschen Bundestag auf Einladung der Kinderkommission zum fünften Mal seit 2012 eine „Rote Hand-Aktion“ gegen den Einsatz von Kindern und Jugendlichen als Soldaten statt. Es handelt sich um eine zivilgesellschaftliche Initiative, die 2003 vom Deutschen Bündnis Kindersoldaten ins Leben gerufen wurde und inzwischen weltweit in über 50 Ländern durchgeführt wird.

 
Veröffentlicht von Franz Thönnes, MdB am: 13.02.2017, 09:56 Uhr (578 mal gelesen)
[Allgemein]
Auch im Jahr 2017 wirbt SPD-Bundestagsabgeordneter Franz Thönnes für die sogenannte Selbstzahler-Fahrt in die Hauptstadt. Sie wird von dem Berliner Unternehmen „Dienstwerker“ vorbereitet und durchgeführt. Das Angebot besteht bereits seit 2008, weil es für die jährlich drei Bildungsreisen des Bundespresseamtes deutlich mehr Interessenten als zur Verfügung stehende Plätze gibt.

 
Veröffentlicht von SPD-Tangstedt am: 12.02.2017, 08:19 Uhr (398 mal gelesen)
[Allgemein]
Christoph Haesler tritt von seinen Ämtern zurück

Der Fraktionsvorsitzende der SPD Tangstedt, Christoph Haesler, tritt von allen seinen Ämtern zum 28.02.2017 zurück.

Christoph Haesler begründet diesen auch für die SPD Tangstedt überraschenden Schritt mit neuen beruflichen Herausforderungen und zum Schutz von ihm und seiner Familie.

 
Veröffentlicht von SPD-Segeberg am: 08.02.2017, 18:18 Uhr (922 mal gelesen)
[Allgemein]
Wenige Tage nach seiner Nominierung zum SPD-Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten hat Martin Schulz den Kreis Segeberg besucht. In der Aula des Norderstedter Coppernicus-Gymnasium diskutierte der frühere Präsident des Europäischen Parlaments mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe.

 
Veröffentlicht von Franz Thönnes, MdB am: 08.02.2017, 10:47 Uhr (691 mal gelesen)
[Allgemein]
"Welches Europa wollen wir?" 

Europa wird gegenwärtig herausgefordert durch Krisen und Meinungsverschiedenheiten. Auf welche Werte wollen wir unser Zusammenleben stützen? Was ist aus der europäischen Idee geworden? Und, wie geht es weiter mit unserem Kontinent? „Diese Fragen gehen uns alle an", erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses Franz Thönnes.

 
Veröffentlicht von Franz Thönnes, MdB am: 03.02.2017, 10:09 Uhr (807 mal gelesen)
[Allgemein]
„Wie sieht es hinter den Kulissen des Deutschen Bundestages aus?“ Diese Frage stellte sich Ronja Weber aus Sievershütten schon länger. Um sie zu beantworten wandte sich die Schülerin des Alstergymnasiums in Henstedt-Ulzburg wegen eines Praktikums für ihr Hauptfach Wirtschaft und Politik an den SPD-Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes. Gerne ermöglichte er der Schülerin vom 16. bis zum 27. Januar 2017 zwei spannende Wochen in seinem Berliner Büro.

 
Veröffentlicht von Franz Thönnes, MdB am: 01.02.2017, 14:36 Uhr (831 mal gelesen)
[Allgemein]
Drei informative Tage in der Bundeshauptstadt:

Auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes besuchten 46 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus den Kreisen Segeberg und Stormarn vom 25. bis zum 27. Januar 2017 die Bundeshauptstadt. Das Programm begann mit einem Besuch des Denkmals für die ermordeten Juden Europas. Anschließend folgte der erste Teil einer politisch orientierten Stadtrundfahrt, die mit einem Informationsgespräch im Bundesrat endete.

 
Veröffentlicht von Franz Thönnes, MdB am: 26.01.2017, 11:10 Uhr (1031 mal gelesen)
[Allgemein]
Tagung SPD-Fraktion „Muslime in Deutschland - Wege zu gerechter Teilhabe“

Gerne folgte der in Bad Segeberg lebende Übersetzter Ali Abou Daher der persönlichen Einladung des Abgeordneten Franz Thönnes, um an der Fachtagung der SPD-Bundestagsfraktion „Muslime in Deutschland - Wege zu gerechter Teilhabe“ zu Fragen des gesellschaftlichen Miteinanders teilzunehmen.

 

79762 Aufrufe seit Juli 2001        
 
Wetter in Kayhude

Wetter in Oering
Zum neuen Jahr

Geht es uns noch gut ?

Diese Frage sollten wir uns viel öfter stellen! „Geht es uns wirklich noch gut?“ Denn die Medien, die uns ständig bedrängen, suggerieren uns hautnah, dass Aleppo unser Nachbarort ist und dass die Kriesen-gebiete dieser Welt schon in Hamburg beginnen. Andererseits zeigt uns die Werbung auf, was wir in einem zufriedenen Alltag noch unbedingt alles benötigen.

Und dann ist da noch die Technik, die mit ihrer Schnelllebigkeit uns ständig mit der Aussage erdrückt: „Wer nicht mitmacht, fällt hinten runter!“

All dies ist das Geschäft mit der Angst und viele beherrschen dieses exzellent.

Sicherlich ist es nicht leicht, das Leben in unserer Zeit zu meistern aber es macht auch nichts, nicht immer zu glänzen! Wir sind alle nur Menschen und auf keinen Fall fehlerfrei. Wenn man das erst mal erkannt hat, entschleunigt das den Alltag ungemein.

Ja, es geht uns gut aber wir sollten wachsam sein! Wachsam über die Werte die wir uns im Laufe der Zeit erlebt haben und mit denen wir immer noch gut leben. Aber Zeit bedeutet auch Veränderung und wer nicht bereit ist mit der Zeit zu gehen, bleibt auf der Strecke.

 

 

Für den Landtag

Schultz will´s für SIE!

Cordula Schulz

Als  Landtagskandidatin der Sozialdemokratischen Partei trete ich im Wahlkreis Segeberg-Ost an, um im Landtag wirksame, sozialdemokratische Politik für Schleswig-Holstein und für Sie zu machen. Als Leiterin und Führungskraft des Familienzentrums in Trappenkamp will ich mich besonders dafür einsetzen, dass Armut und Per­spektivlosigkeit nicht mehr auf die nächste Generation vererbt werden. Rentenpolitik, Integration, Kinder und Wirtschaft will ich sozial und gerecht für Sie! 

Schultz sozial.

Links