SPD-Fraktion im Segeberger Kreistag

Standort: Startseite

SPD-Kreistagsfraktion wirbt für Willkommenskultur in den Kommunen

Veröffentlicht am 09.09.2014, 13:38 Uhr     Druckversion

Andrasch, Westphal, Lessing, Felkel, Beeth

Während einer Wochenendklausur hat sich die SPD-Kreistagsfraktion zusammen mit den SPD-Sozialausschussmitgliedern aus Wahlstedt mit der Frage beschäftigt, wie die Kommunen mit dem Ansturm an Asylbewerbern und Flüchtlingen umgehen soll.

Diese kommunale Aufgabe zu bewältigen stellt die Kommunen vor große Herausforderungen. Nicht nur dass Unterkünfte bereitgestellt werden müssen, auch erste Hilfen für die Menschen - in einer ihnen völlig fremden Umgebung und ohne deutsche Sprachkenntnisse -  müssen vor Ort organisiert werden. Da fühlen sich viele Kommunen hilflos und überfordert.

Hierzu informierte die zuständige Fachleiterin des Kreises Frau Andrasch, wie der Kreis unterstützend eingreifen kann, welche sachlichen und personellen Hilfen es gibt. Zum anderen gab es auch Anregungen, was die Kommunen unternehmen können, um eine ansprechende Willkommenskultur zu entwickeln. Dazu gibt es bereits Vorbilder in Norderstedt und Henstedt-Ulzburg. „ Diese Ergebnisse sollen den kommunalen SPD-Fraktionen zur Verfügung gestellt werden.“, so der sozialpolitische Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion R. Beeth.

Foto (v.l.): Elke Anrasch (Fachdienstleiterin Soziale Sicherung Kreis SE), Heinrich Westphal (Vorsitzender des Sozialausschusses Wahlstedt), Edda Lessing (Vorsitzende der SPD-KT-Fraktion), Barbara Felkel (Sozialausschuss Wahlstedt), Rudi Beeth (Vorsitzender des Kreis-Sozialausschusses)


Kommentare

Keine Kommentare
 
So erreichen Sie uns:

Vorsitzende:
Edda Lessing

Geschäftsführung:
Rita Marcussen