S P D Norderstedt

Standort: Startseite
Morgen 02.03.17

SPD-Segeberg
19:00 Uhr, Torsten Albig im Gespräch...

Katrin Fedrowitz, MdL
19:00 Uhr, Torsten Albig zu Gast in Norderstedt im Strandhaus...

Links
Mitglied werden
Gastmitglied werden
QR-Code
Katrin Fedrowitz
SPD-Norderstedt stellt keinen eigenen Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl

Veröffentlicht am 26.06.2015, 10:43 Uhr     Druckversion

Ortsvereinsvorsitzende Katrin Fedrowitz

Die SPD Norderstedt hat am 24. Juni im Rahmen einer Mitgliederversammlung entschieden, keinen eigenen Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl im Jahr 2016 aufzustellen.

„Bei den letzten drei Bürgermeisterwahlkämpfen in den Jahren 1998, 2004 und 2010 haben für  die SPD mit Dr. Harald Freter, Elisabeth Kühl und Katharina Kriston jeweils ganz unterschiedliche und hoch qualifizierte Genossinnen und Genossen mit verschiedenen Schwerpunkten für das Amt des Verwaltungschefs unserer Stadt kandidiert, doch die Mehrheit der Bürger hat sich jeweils für unseren aktuellen Oberbürgermeister, Herrn Grote, als Verwaltungschef unserer Stadt entschieden“, erklärt die Ortsvereinsvorsitzende Katrin Fedrowitz

Nachdem nun die Mitglieder befragt wurden, verkündet Fedrowitz: „Die Mehrheit der Genossinnen und Genossen hat entschieden, dass die SPD auf die Aufstellung eines eigenen Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl im Jahr 2016 verzichtet!“

Damit ist die Mitgliederversammlung dem Votum des Ortsvereinsvorstandes gefolgt, der nach intensiven Diskussionen und Beratung zu diesem Ergebnis gekommen war.

„Der Oberbürgermeister ist in erster Linie Chef der Norderstedter Verwaltung mit ihren etwa 1.200 Mitarbeitern“, erklärt die SPD Vorsitzende. „Wir haben in den vergangenen 18 Jahren sachgerecht und ergebnisorientiert mit Herrn Grote zusammen gearbeitet und gehen davon aus, dass dies auch zukünftig so sein wird.“

Um die Politik machen sich die Norderstedter Sozialdemokraten trotzdem keine Sorgen: „Die inhaltlichen und politischen Weichenstellungen in unserer Stadt trifft nach wie vor die Politik und deshalb sehen wir uns durchaus in der Lage, weiterhin mit unseren Stadtvertreterinnen und Stadtvertretern sowie den bürgerlichen Ausschussmitgliedern sozialdemokratische Akzente in unserer Stadt zu setzen und werden uns intensiv dafür einsetzen, dass die Politik in unserer Stadt sozial und gerecht bleibt“




 
Für Sie im Bundestag
Links
SPDkultig

60plus Kreis Segeberg

Links