SPD-Fraktion rettet CDU-Antrag für „Naturdenkmale“

Veröffentlicht am 21.03.2018, 10:35 Uhr     Druckversion

Nicolai Steinhau-Kühl, Fraktionsvorsitzender

Die SPD-Fraktion stellt einen Änderungsantrag zum formal fehlerhaften Antrag der CDU-Fraktion um die Norderstedter Naturdenkmale zu fördern.

Ein Naturdenkmal ist ein natürlich entstandenes Landschaftselement, das unter Naturschutz gestellt ist. Drei Buchen, zwei Eichen und ein Eichen-Buchen-Redder in Norderstedt tragen bereits den Titel „Naturdenkmal“. Aufgeführt sind sie in der „Liste der Naturdenkmale im Kreis Segeberg“, die auch im Internet zu finden ist. Um die Aufnahme weiterer Naturdenkmale zu ermöglichen, hat die CDU einen Antrag für den Umweltausschuss verfasst, der formale Fehler zur Zuständigkeit aufweist.

SPD-Fraktionsvorsitzender Nicolai Steinhau-Kühl erklärt: „Die Aufgabe, Naturdenkmale für das Gebiet der Stadt Norderstedt festzulegen, ist durch einen öffentlich-rechtlichen Vertrag zwischen Stadt und Kreis auf die Stadt delegiert worden. Infolgedessen kann der Kreis hier nicht tätig werden.“

Damit der Antrag nicht abgelehnt werden muss, sondern möglichst schnell bearbeitet werden kann, hat die SPD einen entsprechenden Änderungsantrag gestellt. Nicolai Steinhau-Kühl dazu: „Damit wollen wir unterstützen, dass weitere Bäume und Landschaftselemente in Norderstedt geschützt und in die Liste aufgenommen werden können.“




Links