SPD setzt sich für Verbesserungen in der Kinderbetreuung ein

Veröffentlicht am 19.04.2018, 08:10 Uhr     Druckversion

Sybille Hahn, Stadtvertreterin

In seiner letzten Sitzung hat der Hauptausschuss einstimmig beschlossen, als Sofortmaßnahme 4,1 Mio € bereit zu stellen, um 200 neue Kitaplätze zu schaffen.

Die Umsetzung erfolgt dann an drei unterschiedlichen Containerstandorten. Dieses ist eine schnelle, temporäre Lösung und wird die Zeit überbrücken, bis in unmittelbarer Nähe zu den Containerstandorten die Neubauten errichtet worden sind.

„Das ist eine gute Maßnahme, um kurzfristig die nötigen Plätze zu schaffen und die Familien in unserer Stadt zu entlasten“, sagt die Stadtvertreterin Sybille Hahn. Der Jugendhilfeausschuss hatte im vergangenen Jahr durch betroffene Eltern von dem sich anbahnenden Mangel an Plätzen erfahren.

„Um eine solche Situation in Zukunft zu vermeiden, fordern wir die Verwaltung auf, ständig die eigenen Zahlen der Bevölkerungsentwicklung zu nutzen, um die notwendigen langfristigen Prognosen, die Grundlage für die Planungen sind, zu überprüfen. So kann frühzeitig reagiert werden“, so Sybille Hahn. Und weiter „Neben dem weiteren Ausbau der Kindertagesstätten bei gleichzeitigem Erhalt des Strukturmixes, wollen wir das Angebot an Kindertagespflege qualitativ und quantitativ ausbauen, um den Eltern unterschiedliche Angebote machen zu können.“

Doch die fehlenden Räumlichkeiten sind nur ein Teil des Problems. „Um dem Personalengpass in den Kitas entgegen zu treten, werden wir uns auf allen Ebenen dafür einsetzen, dass die Ausbildung und die Bezahlung der Fachkräfte verbessert werden“, sagt Sybille Hahn.




Links