SPD: Stadt muss schnell CO2 einsparen – Umstieg in der Gas- und Stromversorgung beantragt

Veröffentlicht am 08.05.2021, 13:24 Uhr     Druckversion

Bad Bramstedt. Die Bad Bramstedter SPD will, dass die Stadt und der Schulverband ihre eigenen zahlreichen, erdgasbetriebenen Heizungsanlagen auf Öko- und Biogas umstellen und auch beim Strombezug nur noch Ökostrom verwendet wird.

Karin Steffen: „Wir haben parteiübergreifend ein Klimaschutzkonzept für die Stadt entwickelt. Nun müssen wir darüber nicht nur reden, sondern sollten in einem ersten Schritt schon einmal sehr zügig umsetzen, was ohne großen Investitionsaufwand möglich ist, aber sofort zu Reduzierungen beim CO2-Ausstoss führt. Da bietet sich die umgehende Umstellung auf Ökogas und Ökostrom beim vorhandenen Versorger, den Stadtwerken Bad Bramstedt, an.“

Die SPD möchte, dass nach diesem ersten Schritt dort, wo noch kein Austausch der Heizungsanlage an der Reihe ist, eine weitere Umstellung erfolgt auf echtes Biogas, das nach einem Standard wie dem „Grünes Gas Label“ erzeugt und ins Netz eingespeist wird.

Karin Steffen: „Solange die gegenwärtigen Heizungsanlagen und BHKWs noch laufen, ist es das Mittel der Wahl, diese Umstellung auf echtes Biogas vorzunehmen. Wenn die Heizungen abgängig sind, werden wir uns jeweils über den Energieträger der Zukunft unterhalten müssen, der für das entsprechende Gebäude am sinnvollsten eingesetzt werden kann.“

Karin Steffen weist darauf hin, dass Biogas nach dem „Grünes Gas Label“ nur aus natürlich anfallenden Abfällen gewonnen wird und sehr strenge Kriterien erfüllen muss. Es ist das einzige Label, das auch ausdrücklich vom NABU und vom BUND unterstützt wird, allerdings mit dem Zusatz, dass der Energieeinsparung durch bessere Wärmedämmung und dem emissionsärmsten Einsatz vom Umweltwärme -sofern möglich- stets der Vorzug zu geben sei.




Bundestagswahl 2021

Für uns in den Bundestag

Dr. Karin Thissen

Kontakt

SPD Ortsverein
c/o Klaus-Dieter Hinck
Brambusch 21
OV-Telefon: 04192-2094491
kontakt@spd-bb.de       admin

Mitglied werden

SPD Bundespartei Aktuelles
SPD Kreisverband
Mit uns verbunden ... Links