Wie soll es weiter gehen?

Wir, das Organisationsteam der Anfang des Jahres durchgeführten Energiekonferenzen wollen ein ‚Bündnis Alternative Energieversorgung’ initiieren. An diesem Bündnis dürfen und sollen sich alle Bürger, Vereine, Verbände sowie Parteien beteiligen, die sich für Veränderung hin zu dezentraler Energiegewinnung,  langfristige Stärkung der Verbraucher und mehr Klimaschutz sowie Energiegewinnung auch unter ökologischen Aspekten stark machen.

Darüber hinaus werden wir bei weitergehendem Interesse von Ihnen und Euch, die noch offenen Themenschwerpunkte sowie ergänzende Themenschwerpunkte abschließend bearbeiten. Am ersten Konferenztag wurde der Wunsch geäußert, dass wir über den Bereich der Biomassenutzung mit Nachwachsenden Rohstoffen sowie Abfall- u Reststoffnutzung hinaus noch zur Feststoffnutzung  in Biomassekraftwerken nähere Informationen einholen. Zusätzlich war die Investitionsbank Schleswig-Holstein am dritten Konferenztag nicht in der Lage uns mit Rat und Referent für Fördergelder zu unterstützen. Auch dies soll nachgeholt werden. Ergänzend wollen wir auch noch einmal speziell die Möglichkeiten des nachhaltigen Maisanbaus näher beleuchten. Ein weiteres wichtiges Thema zur optimaleren Ausnutzung der vorhandenen / produzierten Strommengen sind smart-grids.

Schema

Auch hier werden wir uns um umfassende Informationen und geeigneten Referenten bemühen. Eingebettet würden diese Informationseinheiten ggf. in Führungen zu Energieerzeugungsanlagen wie z.B. Biogasanlagen- u. Biomassekraftwerke, Windparks oder Modellprojekte und Modellregionen smart-grids oder 100ee etc.

Bei Interesse setzen Sie sich / setzt Ihr Euch einfach mit uns in Verbindung

Mario Florschütz         Reinhold Nawratil

Sollte auch Sie daran Interesse haben, wenden Sie sich per E-mail an die Organisatoren. Wir werden uns sofort mit Ihnen in Verbindung setzen. Wenn die nächste Veranstaltung steht, werden wir sie umgehend unterrichten.

mail to:   nawratil@t-online.de

                mario.florschuetz@gmx.de

(Auszug aus dem Schreiben, daß an alle Teilnehmer der Energiekonferenzen im Kreis SE, sowie einige uns bis jetzt bekannte Interessierte ging.)

 
Links

image